24. Kitz Alp Bike Marathon (AUT) 29.06.2019 „Bericht“

24. Kitz Alp Bike Marathon (AUT) 29.06.2019 „Bericht“

Bei heißen Temperaturen erfolgte der Start über die Exterme Distanz / 67 KM & 3.150 HM / um 09.00 Uhr in Brixen i. T.. Ich wusste, dass ich bei den Temperaturen am Berg von knapp 30°C ohne die offiziellen Labestationen kaum das Ziel erreichen würde. Bei dem Kitz Alp Bike Marathon kann man aber sehr beruhigt in das Rennen starten, dank einer perfekten Organisation.

Ich fühlte mich trotz der zwei absolvierten Rennen in der Woche sehr gut. Den ersten Anstieg hoch auf die Choralpe, fuhr ich in meinem Tempo, um bei der Hitze nicht gleich zu überdrehen. Leider fuhr ich mir in der ersten Abfahrt einen Reifenschaden ein, sodass am Hinterreifen stetig Luft entwich, leider dichtet das Dichtmittel nicht zu 100% ab. In Folge musste ich einen Schlauch in den Hinterreifen geben um das Problem zu lösen. Hoch auf dem Ochsalm Berg versuchte ich wieder meinen Rhythmus zu finden, was mir auch sehr gut gelang. Zu dem Zeitpunkt wusste ich nicht, wie weit ich hinter der Spitze war und fuhr für mich ein schnelles Trainingstempo. Ich dachte für den Sieg reicht es nicht mehr, dann fahre ich noch ins Ziel ohne mir Druck zu machen. In der ersten Abfahrt von der Ehrenbachhöhe baute ich noch einen kleinen Sturz ein, dieser behinderte mich im weiteren Verlauf kaum, es waren nur ein paar Schürfwunden.

Während dem gesamten Rennen fühlte ich mir sehr gut und als ich das Ziel mit dem gesamt 7ten Rang erreichte, konnte ich es kaum glauben. Nur knapp über 15 Minuten hinter dem Sieger, bei einer Renndauer von ca. 4 Stunden.

Foto: (c) Erwin Haiden; bikeboard.at